Bachelor Betriebswirtschaft berufsbegleitend

Verantwortlich: 
Prof. Dr. Roland Hertrich
Art des Abschlusses: 
Bachelor
Dauer: 
sechs Semester
Studienformat: 
berufsbegleitendes Studium
Sprache: 
deutsch
Studienangebot: 
Bachelorstudium
Kosten: 
6000 Euro zzgl. Semesterbeitrags von 87,53 Euro (Stand WiSe 15/16)
Beginn: 
In der Regel Wintersemester
Allgemeine Zugangsvoraussetzungen: 
Hochschulzugangsberechtigung
Berufspraxis
Studienort: 
Coburg
ECTS-Punkte: 
210

Der berufsbegleitende Bachelor Studiengang Betriebswirtschaft ermöglicht es Berufstätigen – parallel zum Beruf – eine akademische Ausbildung mit dem international anerkannten Ab-schluss „Bachelor of Arts B.A.“ zu absolvieren. Das Angebot richtet sich an zielstrebige, überdurchschnittlich engagierte junge Menschen, die sich weiterqualifizieren können. Für die Studierenden entfällt das an Hochschulen für angewandte Wissenschaften übliche Praxissemester, wenn sie während ihres Studiums berufstätig sind.

Fächergruppe: 
Wirtschaftswissenschaften
Inhalt: 

Das Studium vermittelt fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Dazu gehören im Einzelnen:

  • Betriebs- und volkswirtschaftliche Grundlagen
  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen in Mathematik, Statistik und Recht
  • Betriebswirtschaftliche Methodenfächer wie Akquisition, Produktion, Beschaffung, Personalwirtschaft,
    Finanz- und Rechnungswesen und weitere
  • Transferorientierte Methoden wie Präsentationstechniken, Moderation und Projektmanagement
  • Allgemeinbildende Fächer
  • Gastvorträge von Experten aus der Wirtschaft
Bezeichnung des Abschlusses: 
B.A.
Zu erbringende Leistungen: 
210 ECTS inkl. Bachelorarbeit
Details der Zugangsvoraussetzung: 

Allgemeine oder fachgebundene Hochschul- bzw. Fachhochschulreife oder besondere berufliche Qualifikation z.B. Meisterprüfung oder abgeschlossene zweijährige Berufsausbildung und mindestens dreijährige fachge-bundene Berufserfahrung Außerdem wird ein Beratungsgespräch angeboten, das jedoch keine Zulassungsvorausset-zung darstellt.

Besondere Zugangsvoraussetzungen: 
keine