Bachelorstudiengang Mechatronik (B.Eng.) dual

Dualer Studiengang
Verantwortlich: 
Prof. Dr. Alfred Fuchsberger
Art des Abschlusses: 
Bachelor
Dauer: 
7. Semester
Studienformat: 
Vollzeitstudium
Sprache: 
Deutsch
Studienangebot: 
Bachelorstudium
Kosten: 
.
Beginn: 
Studienbeginn: 1. Oktober jedes Jahr möglich // Teilzeit-Variante beginnt auch im Wintersemester
Allgemeine Zugangsvoraussetzungen: 
Hochschulzugangsberechtigung
Studienort: 
München
ECTS-Punkte: 
210

Als Querschnittsdisziplin ist die Mechatronik in Zeiten, in
denen die Komplexität von Produkten ständig zunimmt unerlässlich.
Ob Auto, Smartphone oder Großindustrieanlage – sowohl in der Industrie wie auch in Berufs- und Privatleben finden immer mehr Produkte Anwendung, die auf möglichst geringem Raum mechanische, elektronische und optische Funktionen vereinen. Die Entwicklung und Herstellung dieser Produkte stellt einen entscheidenden Wettbewerbsfaktor dar.

Fächergruppe: 
Sonstiges
Gliederung: 

Die Studienziele sind identisch mit dem Vollzeit-Bachelorstudiengang.
Das Arbeitspensum liegt im Teilzeitstudium durchschnittlich
bei 20 ECTS pro Semester (Vollzeit 30 ECTS). Der Umfang
des Studiums liegt bei 210 ECTS, die Studiendauer beträgt
elf Semester (Vollzeit sieben). Erfahrungsgemäß ist von einer
Vollzeit-Erwerbstätigkeit neben dem Studium aufgrund der hohen
Arbeitsbelastung abzuraten. Eine (flexible) Teilzeittätigkeit
von 20-25 Stunden in der Woche ist jedoch durchaus denkbar.
Ergänzt wird das Studienangebot für Teilzeitstudierende durch
ein separates Mentoring Programm, in dem während der Studieneingangsphase begleitende und unterstützende Aktivitäten
angeboten werden.

Inhalt: 

Die Studienrichtung Gerätetechnik

vermittelt Ihnen die Fach- und Methodenkompetenz Bauelemente,
Baugruppen und Geräte der Mechatronik, Feinwerktechnik
und Datenverarbeitung zu konzipieren, zu entwickeln,
zu erproben und zu analysieren.
Die Ergänzung und Erweiterung durch Sensoren, Aktoren, optische
Komponenten, Mikrocomputer und geeignete Software
zur Realisierung intelligenter Produkte und Systeme gehört
ebenso dazu, wie die Dimensionierung und Formgebung der
Bauelemente, die damit verbundene Fertigungsautomatisierung
von Einzelgeräten bis hin zu Großserien, sowie der Vertrieb.
In unserer technisierten Berufs- und Alltagswelt stellen
sich täglich neue und interessante Herausforderungen, die
Ihnen zahlreiche berufliche Möglichkeiten auf einem zukunftsorientierten Fachgebiet sichern.

Die Studienrichtung Medizintechnik

ist die Anwendung der Mechatronik in der Medizin. Sie erhalten
das erforderliche Fachwissen, Produkte der Medizintechnik
(Komponenten, Geräte, Systeme) zu konzipieren, zu erproben,
zu betreiben und ihren Einsatz zu kontrollieren.
Sie erwerben das erforderliche medizinische Grundlagenwissen
in direkter Verbindung mit praxisbezogenen technischen
Kenntnissen, zum Beispiel: Medizinische Optik, Medizinische
Informationsverarbeitung, Medizinische Projektierung. Auch
die bei medizinischen Geräten besonders wichtige Thematik
der Qualitätssicherung und Sicherheitstechnik wird intensiv
bearbeitet. Die Verbindung der beiden Kompetenzen aus Medizin und
Ingenieurwesen spiegelt die interdisziplinären Anforderungen
wieder. Die Miniaturisierung der Geräte macht heute Messungen
über Smartphone oder Tablet technisch möglich. Medizinische
Versorgung wird direkter, menschlicher, integrativer,
sicherer, kostengünstiger und erfolgsorientiert.

Zielgruppe: 

MechatronikerInnen werden in vielen verschiedenen Branchen
eingesetzt – zum Beispiel überall, wo Maschinen und Geräte
etwas bewegen und diese Bewegung durch ein System gesteuert
werden soll. Sie bauen mechanische, elektrische und elektronische Komponenten, montieren sie zu komplexen Systemen, installieren Steuerungssoftware und halten die Systeme instand. Aufgrund der breit angelegten Ausbildung, die gezielt naturwissenschaftliche und technische Grundlagen umfasst, können die AbsolventInnen des Bachelor-Studienganges der Mechatronik/Feinwerktechnik in fast allen technisch ausgerichteten Bereichen tätig werden.
Unser Studium bietet Ihnen dazu passende Studienrichtungen
an. Mit der Richtung wählen Sie ab dem dritten Semester die
Vertiefung, die Ihren Interessen und Berufswünschen entspricht.

Bezeichnung des Abschlusses: 
Bachelor of Engineering
Details der Zugangsvoraussetzung: 

Es gelten im Teilzeitstudiengang dieselben Zulassungsvoraussetzungen wie in der Vollzeit-Variante. Ein späterer Wechsel von einem Teilzeit- in ein Vollzeitstudium ist möglich und Sie können eine Überleitung beantragen. Weitere Informationen zu den Zulassungsbedingungen und zum Wechselprocedere erhalten Sie
von der Teilzeit-Studienberatung.

Eine in Bayern anerkannte Hochschulzugangsberechtigung.
Ein Studium ohne Abitur ist auch möglich. Näheres unter:
www.hm.edu/bewerberinfo
Die Vorpraxis (Vorpraktikum) - eine fachpraktische Ausbildung,
die sich auf den Studiengang bezieht (Mindestdauer: 6 Wochen, 5 Tage pro Woche)

Von der Vorpraxis befreit sind:
- AbsolventInnen der Fachoberschule für Technik
- BewerberInnen mit einschlägiger Berufserfahrung

 

Besondere Zugangsvoraussetzungen: 
keine