Bachelorstudiengang Unternehmensführung

(HWK)
Verantwortlich: 
Prof. Dr. Ingrid Huber-Jahn
Art des Abschlusses: 
Bachelor
Dauer: 
Je nach Qualifikation 5-11 Semester
Studienformat: 
berufsbegleitendes Studium
Sprache: 
Deutsch
Studienangebot: 
Bachelorstudium
Kosten: 
Studentenwerksbeitrag
Beginn: 
WS 2013/14
Allgemeine Zugangsvoraussetzungen: 
Hochschulabschluss
ECTS-Punkte: 
210

Sie leiten ein kleines Unternehmen? Oder eine Abteilung eines größeren Betriebs? Sie wollen vertraut werden mit modernen betriebswirtschaftlichen Management- und Führungsinstrumenten? Sie haben Interesse auch komplexere wirtschaftliche Fragestellungen zu verstehen und in Ihrem beruflichen Alltag anzuwenden? Sie wollten auch schon immer einmal Hochschulluft schnuppern, dachten aber so mitten im (Berufs-)Leben wird das schwierig? Wir machen es möglich: Mit dem berufsbegleitenden Bachelor Unternehmensführung, dessen Inhalte speziell auf die Bedürfnisse von Handwerksmeistern, Betriebswirten (HWK), Unternehmern in kleineren und größeren Betrieben und sonstigen betriebswirtschaftlich Interessierten ausgerichtet sind. Erlernen Sie wesentliche betriebswirtschaftliche Sachverhalte wie Organisation, Finanzierung und Rechnungswesen, Marketing und Vertrieb, Logistik, Einkauf, Recht und Steuerrecht, aber auch persönliche Kompetenzen, wie Rhetorik, Moderation und Präsentation sowie eine wissenschaftlich-methodische Herangehensweise an alltägliche betriebswirtschaftliche Problemstellungen heruntergebrochen auf kleine und mittelständische Betriebe als Gegengewicht zur klassischen Industriebetriebslehre.

Fächergruppe: 
Wirtschaftswissenschaften
Details der Zugangsvoraussetzung: 

Eine nach Bayerischem Hochschulgesetz geltende Hochschulzugangsberechtigung:

  • Abitur, FOS, BOS
  • Meisterabschluss
  • Berufliche Qualifikation (wie sich diese definiert finden Sie -> hier (auf der Seite 2) + Beratungsgespräch an der Hochschule München (mit der Studienberatung: Lothstraße 34, 80335 München, Tel. 089 1265-1121) und Ablegen der Hochschulzugangsprüfung

Eine abgeschlossene Ausbildung als Betriebswirtin/Betriebswirt (HWK)

 

MeisterInnen können auf Antrag und nach Prüfung der Unterlagen, wenn sie eine qualifizierte und einschlägige Berufspraxis vorweisen, die Praxisanteile des Studiums in Höhe von 30 ECTS angerechnet bekommen. Des Weiteren lässt sich die Ausbildung zum Betriebswirt (HWK) ebenfalls auf Antrag und nach individueller Prüfung Ihrer Unterlagen, auf das Studium anrechnen, wodurch sich die Studiendauer verkürzen lässt.

Besondere Zugangsvoraussetzungen: 
keine