Berufsbegleitendes Hochschulzertifikat Internationale Handlungskompetenz

Verantwortlich: 
Julia Geffe
Art des Abschlusses: 
Zertifikat
Dauer: 
2 Semester
Studienformat: 
berufsbegleitendes Studium
Sprache: 
deutsch
Studienangebot: 
Akademische Weiterbildungsangebote ohne formalen Abschluss
Kosten: 
600 € pro Semester für externe Teilnehmende
Beginn: 
jeweils zum Wintersemester
Allgemeine Zugangsvoraussetzungen: 
Berufspraxis
Studienort: 
OTH Regensburg
ECTS-Punkte: 
12

Immer häufiger treffen Sie bei der Arbeit auf Menschen mit anderem kulturellem Hintergrund – in international besetzten Projektteams, bei der Beratung und im Export, bei internationalen Joint Ventures, bei Verhandlungen oder im kollegialen Umgang mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern oder Führungskräften. Internationale Handlungskompetenz ist schon jetzt eine Schlüsselqualifikation für den beruflichen Erfolg und wird zukünftig unentbehrlich sein.

Fächergruppe: 
Allgemeinwissenschaften
Inhalt: 

Kultur beeinflusst menschliches Handeln. In dieser Zusatzausbildung lernen Sie eigen- und fremdkulturelle Orientierungssysteme kennen, sie verstehen und würdigen. Darauf aufbauend entwickeln Sie die Fähigkeit, respektvoll und angemessen mit den Unterschieden umzugehen. Die Ausbildung vermittelt Ihnen wichtige Kenntnisse aus der interkulturellen Forschung, der angewandten Forschung und der internationalen Unternehmenspraxis, die an der OTH Regensburg gewonnen werden. Dabei bleibt viel Raum für interaktive Übungen, die Reflexion und Analyse Ihrer eigenen interkulturellen Erfahrungen und das selbstständige Erarbeiten von Inhalten. Die Zusatzausbildung verleiht Ihnen ein Verständnis für fremdkulturelle Orientierungssysteme und ein kompetentes, internationales Kooperieren in den Schlüsselbereichen Kommunikation, Führung, Entscheidungsfindung, Verhandeln, Konflikt- und Problemlösung.

1. Semester (Wintersemester)

  • Modul 1 Vorlesung: Wissenschaftliche Grundlagen interkultureller Handlungskompetenz
  • Modul 2 Übung mit max. 30 TN:  Analyse kulturell bedingter Konfliktsituationen

2. Semester (Sommersemester)

  • Modul 3 Seminar mit max. 30 TN: Kulturelle Differenz und interkulturelles Handeln
  • Modul 4 Seminar mit max. 30 TN: Interkulturelle Handlungskompetenz erkennen und fördern
Zielgruppe: 

An interkultureller Thematik Interessierte, Mitarbeiter/innen von international tätigen Organisationen und Unternehmen, Migrations- und Flüchtlingsbeauftragte, Studierende, Jugend- und Sozialarbeiter/innen, Lehrer/innen, Ärzte/innen etc.

Details der Zugangsvoraussetzung: 

Studien- oder berufsbegleitend, offen für Berufstätige, auch ohne Hochschulzugangsberechtigung.

Zusätzliche Abschlussvoraussetzung : 

Nach erfolgreichem Abschluss der vier Einzelmodule erhalten die Teilnehmer/innen bei Ablegen der Prüfungen ein Hochschulzertifikat, ohne Prüfungen eine Teilnahmebestätigung.

Besondere Zugangsvoraussetzungen: 
keine