Hochschulzertifikat: Systemische Prozessberatung im Betrieblichen Gesundheitsmanagement

Verantwortlich: 
Judith Scheuerer
Art des Abschlusses: 
Zertifikat
Dauer: 
12 Monate
Studienformat: 
berufsbegleitendes Studium
Sprache: 
deutsch
Studienangebot: 
Akademische Weiterbildungsangebote ohne formalen Abschluss
Kosten: 
3.000 EUR Kursgebühr (inkl. Studienskripte) + 300 EUR Verwaltungsgebühr
Beginn: 
17.01.2019
Allgemeine Zugangsvoraussetzungen: 
Keine Zugangsvoraussetzungen
Studienort: 
Deggendorf
ECTS-Punkte: 
15
Gruppengröße: 
max. 12

Momentan gibt es ca. 46 Millionen Erwerbstätige - im Jahr 2030 werden es nur noch rund 40 Millionen sein. Diese Entwicklung liegt unter anderem an der Altersstruktur der Bevölkerung und bedeutet für den einzelnen, dass sich seine Lebensarbeitszeit deutlich verlängern wird.

Um die Arbeitsfähigkeit ihrer Belegschaft zu erhalten sowie Mitarbeiterzufriedenheit, Motivation und Verbundenheit über lange Zeit zu fördern, sind die Arbeitgeber mehr denn je gefragt. Nur dadurch erfahren Produktivität, Produkt- und Dienstleistungsqualität sowie Innovationsfähigkeit eine Steigerung. Zugleich wird das Image als lukrativer Arbeitgeber optimiert. Das wiederum nimmt aufgrund der demografischen Entwicklung und des damit verbundenen Konkurrenzkampfs um qualifizierte Nachwuchskräfte einen immer höheren Stellenwert ein.

Sie bekommen die wissenschaftliche Vorgehensweise und politisch rechtliche Vorgaben vermittelt, welche in der anschließenden praktischen Arbeit vertieft werden. Dadurch wird ein sanfter Übergang zur späteren eigenständigen Tätigkeit geschaffen.

Fächergruppe: 
Allgemeinwissenschaften
Geisteswissenschaften
Medizin
Pädagogik
Sozialwesen
Sozialwissenschaften
Wirtschaftswissenschaften
Sonstiges
Gliederung: 

6 Modulblöcke in 6 Monaten á 3 Tage; 3 Praxistransfertermine; 1 Abschlussprüfung

  • Wissenschaftliche Grundlagen im BGM
  • Individuelle Gesundheit und Lebensstil
  • Analyseinstrumente, Kennzahlen und Interpretationen
  • Organisations- und Synergieentwicklung
  • Sozialversicherungsrechtliche Grundlagen und Möglichkeiten gezielter Interventionen
  • Beratung und Prozessbegleitung
  • Praxistransfer – Pilotprojekt mit Supervisionsworkshops
Benötigte Vorkenntnisse: 

Keine besonderen Voraussetzungen oder Vorkenntnisse erforderlich

Zielgruppe: 

Diese berufsbegleitende Weiterbildung richtet sich an:

  • Interessierte an den Themenbereichen BGM und Arbeitsschutz
  • alle, die Arbeitgeber dabei begleiten und beraten wollen, eine höhere Mitarbeiterzufriedenheit, mehr Motivation, größere Verbundenheit zum Unternehmen und beste Arbeitsfähigkeit ihrer Arbeitnehmer zu erlangen
Bezeichnung des Abschlusses: 
Systemischer Prozessberater im betrieblichen Gesundheitsmanagement
Besondere Zugangsvoraussetzungen: 
keine