Master in Mechatronik (M. Eng.)

Berufsbegleitend
Verantwortlich: 
Dipl.-Kulturwirtin Isabel Beckmann
Art des Abschlusses: 
Master
Dauer: 
4 Semester + Masterarbeit
Studienformat: 
berufsbegleitendes Studium
Sprache: 
Deutsch
Studienangebot: 
Masterstudium, weiterbildend
Kosten: 
15.570,- €
Beginn: 
01. Oktober 2014
Allgemeine Zugangsvoraussetzungen: 
Hochschulabschluss
Studienort: 
FH - Rosenheim
ECTS-Punkte: 
90 Leistungspunkte (ECTS – European Credit Transfer and Accumulation System)
Gruppengröße: 
15 - 25 Teilnehmer

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Bereits 2020 werden in Deutschland 1,7 Mio. Fachkräfte fehlen, davon mind. 240.000 Ingenieure. Unser Ziel ist es, Sie als junge oder fortgeschrittene Ingenieurinnen und Ingenieure berufsbegleitend und praxisorientiert auf Ihre erfolgreiche Karriere vorzubereiten. Mit einem weiterbildenden Master of Engineering (M. Eng.) können Sie mit exzellenten Aussichten auf dem Arbeitsmarkt rechnen.

Mechatronik ist eine gefragte interdisziplinäre Fachrichtung, die Ihnen hervorragende Berufsperspektiven bietet.

An der Hochschule Rosenheim gibt es bereits seit 2008 einen Bachelor-Studiengang in Mechatronik. Der Erfolg dieses Bachelors am Arbeitsmarkt und die in Rosenheim aufgebaute Kompetenz bilden die Basis für den Master in Mechatronik.

Mit unserem weiterbildenden Master vertiefen Sie Ihre mechatronische Kernkompetenz und erweitern ihre Kenntnisse über Informations- und Automatisierungssysteme, deren Sicherheit und Zuverlässigkeit, sowie über BWL, Management und Organisation.

Der M. Eng. vermittelt Ihnen fachliche und organisatorische Entscheidungs- und Führungskompetenz in allen Aufgabenfeldern der Mechatronik, von der angewandten Forschung über die Entwicklung bis zur Fertigung.

Fächergruppe: 
Informatik
Ingenieurwissenschaften
Inhalt: 

Erweiterung der Kernkompetenz in Mechatronik:

Höhere Mathematik, Höhere technische Mechanik, Höhere Elektrizitätslehre, Elektronik, Informatik, Echtzeitsysteme

Mechatronik Systeme, Analyse und Synthese

  • Systemanalyse (Signalanalyse und -verarbeitung, Systemidentifikation)
  •  Leittechnik (Busssysteme, Visualisierung, Leitsysteme, Datenbanken, Batch-Prozesse)
  •  Ausgewählte Kapitel der Regelung mechatronischer Systeme (nichtlineare-, instabile Systeme, optimale und adaptive Regelung)
  • Servoantriebstechnik
  • Power Electronics Design
  • Real Time Systems (Echtzeitsysteme, Robotic)
  • Zuverlässigkeit von mechatronischen Systemen, Redundanz
  • EMV
  • Embedded Systems, Entwurfsmethodik, System on Chip
  • FEM advanced, CAD, Konstruktionsmethodik 

 

BWL & Management

BWL, Führung, Organisation, Management

Zielgruppe: 

Der Studiengang in Mechatronik richtet sich an Hochschulabsolventinnen und -absolventen mit einem ersten Abschluss als B. Eng. oder Dipl.-Ing. (in Mechatronik, Maschinenbau, Elektrotechnik, Produktionstechnik oder vergleichbaren Fachgebieten) aus dem In- oder Ausland. Praxiserfahrung nach dem Hochschulabschluss und gute Deutschkenntnisse zählen zu den Zugangsvoraussetzungen.

Bezeichnung des Abschlusses: 
Master in Mechatronik (M. Eng.)
Zu erbringende Leistungen: 
90 ECTS inkl. Masterarbeit
Details der Zugangsvoraussetzung: 

Für die Zulassung zum Studium werden folgende Voraussetzungen benötigt:

  • Hochschulabschluss (Uni, FH, BA*) in der Fachrichtung Mechatronik, Elektrotechnik, Maschinenbau oder einem verwandten Gebiet mit 210 ECTS-Punkten
  • Eine mindestens einjährige qualifizierte Berufspraxis nach dem Hochschulabschluss
  • Ausreichende Deutschkenntnisse
Besondere Zugangsvoraussetzungen: 
Eignungsfeststellungsverfahren