Master Supervision, Organisationsberatung & Coaching (berufsbegleitend)

zzgl. optionale Supervisionsausbildung (DGSv-anerkannt)
Verantwortlich: 
Prof. Dr. phil. habil. Markus Jüster
Art des Abschlusses: 
Master
Dauer: 
6 Semester
Studienformat: 
berufsbegleitendes Studium
Studienangebot: 
Masterstudium, weiterbildend
Kosten: 
12.780,- € (für das komplette Studium, inkl. 350,- € Anmeldegebühr), 970,- € Teilnahmeentgelt für optionale Supervisionsausbildung
Beginn: 
September 2018
Allgemeine Zugangsvoraussetzungen: 
Hochschulabschluss
Berufspraxis
Studienort: 
Hochschulzentrum Vöhlinschloss Illertissen
ECTS-Punkte: 
90
Gruppengröße: 
15-24 Personen

Bei unserem Masterstudiengang erwerben Fach- und Führungskräfte aus der Sozial- und Privatwirtschaft Kompetenzen in dem Bereich der Supervision, der Organisationsberatung sowie des Coachings.

Fächergruppe: 
Schlüsselqualifikation
Sozialwesen
Sozialwissenschaften
Wirtschaftswissenschaften
Gliederung: 

Der Studiengang setzt sich aus folgenden Seminaren zusammen:

Das Einstiegs- und Abschlussseminar finden in einer Hütte im Herzen der Allgäuer Alpen statt. In Abgeschiedenheit wird so die Sensibilität in der Selbst- und Gruppenwahrnehmung gefördert und Teamdynamik entwickelt.

Supervision & Coaching (156 UE Kontaktstudium)

  • Rollenverständnis und Auftrag der Supervision
  • Führung und Coaching
  • Führungskräftecoaching
  • Teamentwicklung & Teamsupervision

Organisationsberatung (117 UE Kontaktstudium)

  • Social Business & Entrepreneurship
  • Organisationsanalyse
  • Organisationsentwicklung
  • Unternehmensprozesse
  • Seminare gestalten
  • Training und Schulung

Beratungsforschung und Feldbezogene Vertiefung (91 UE Kontaktstudium)

Prozess- und Projektmanagement (91 UE Kontaktstudium)

  • Methoden des Prozessmanagements und der Projektentwicklung
  • Innovationsprozesse gestalten
  • Gesundheit im betrieblichen Alltag

Masterthesis (45 UE Kolloqium & Einzelbetreuung)

  • Wissenschaftliche Abschlussarbeit in einer praxisrelevanten Vertiefung der eigenen Lernerfahrung.

Fakultativ besteht die Möglichkeit die Supervisionsausbildung zu absolvieren, die den Standards der DGSv (Deutsche Gesellschaft für Supervision e.V.) entspricht.

Optionale Supervisionspraxis (fakultativ, DGSv-Standard)

  • 30 Stunden Lehrgruppensupervision & 20 Stunden Einzellehrsupervision
  • Durchführung von mindestens 90 Stunden eigener Supervisions-/Beratungs-Settings

Inhalt: 

Auf Basis aktuellen Wissens werden Methoden vermittelt, die die Studierenden in die Lage versetzen, Gestaltungs- und Veränderungsprozesse zu initiieren, zu leiten oder beratend zu begleiten. Diese werden praxisnah erprobt.

Entwicklungsprozesse werden dabei aus Beraterperspektive betrachtet:

  • Wie berate ich Fach- und Führungskräfte?
  • Welche gestaltendenden Möglichkeiten bestehen in der Organisation?
  • Welche Führungskultur besteht gegenüber Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in einer dynamischen Arbeitswelt?
  • Wie gestalte ich Innovationsprozesse?
  • Wie bearbeite ich Krisen und Widerstände in Veränderungsprozessen?
  • Wie berate und entwickle ich Teams?

Als Teilnehmerin oder Teilnehmer erwerben Sie Kompetenzen und Fähigkeiten über prozessorientierte Beratung und können diese zur Gestaltung von Personal- sowie Organisationsentwicklung zielgerichtet einsetzen. Daneben erwerben Sie in den Seminaren Kenntnisse in der Selbstwahrnehmung sowie in der Reflexion der eigenen Kommunikation und der Gruppenprozesse.

Zielgruppe: 

Fach- und Führungskräfte - aus der Sozial- und Privatwirtschaft sowie der Personalentwicklung.

Bezeichnung des Abschlusses: 
Master of Arts, Qualifizierung zum/zur Supervisor/-in
Zu erbringende Leistungen: 
90 ECTS inkl. Masterarbeit
Details der Zugangsvoraussetzung: 

Für den Masterstudiengang benötigen Sie

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium und
  • eine mind. zweijährige Berufserfahrung

Grundlegende und einheitliche formale Voraussetzungen für die Teilnahme an einer DGSv-zertifizierten Supervisionsausbildung sind:

  • Abschluss eines Studiums an einer Hochschule/Universität,
  • Nachweis über eine mindestens dreijährige Berufserfahrung,
  • Teilnahme an längerfristigen Fort- oder Weiterbildungen im Umfang von insgesamt mindestens 300 Unterrichtsstunden zum Erwerb personaler, methodischer und anderer beratungsrelevanter Kompetenzen,
  • Teilnahme an mehreren Supervisionsprozessen oder an anderen Formen arbeitsweltbezogener Beratung in unterschiedlichen Settings (mindestens 30 Sitzungen und zumindest teilweise bei von der DGSv anerkannten Supervisor/innen) vor Beginn der Supervisionsausbildung
Besondere Zugangsvoraussetzungen: 
Eignungsfeststellungsverfahren