Masterstudiengang Biotechnologie/Bioingenieurwesen (M.Sc.) dual

Dualer Studiengang
Verantwortlich: 
Prof. Dr. Alfred Fuchsberger
Art des Abschlusses: 
Master
Dauer: 
3 Semester
Studienformat: 
Vollzeitstudium
Sprache: 
Deutsch
Studienangebot: 
Masterstudium, konsekutiv
Kosten: 
,
Beginn: 
Beginn sowohl zum Sommersemester als auch zum Wintersemester möglich.
Allgemeine Zugangsvoraussetzungen: 
Hochschulabschluss
ECTS-Punkte: 
.
Gruppengröße: 
20

Der interdisziplinär ausgerichtete Masterstudiengang Biotechnologie/Bioingenieurwesen ist an der Schnittstelle zwischen Naturwissenschaft und Technik angesiedelt. Dieser Studiengang vermittelt neben einem vertieften Verständnis biologischer Prozesse und deren technischer Anwendungen ein breites Spektrum an ingenieurwissenschaftlichen Werkzeugen und Methoden, die es den Absolventinnen und Absolventen ermöglichen, eine große Bandbreite an Aufgaben erfolgreich zu bearbeiten. Diese können beispielsweise aus den Bereichen Bioverfahrenstechnik, Biomedizin oder Biopharmazie kommen.

Schnittstellen zwischen den einzelnen Teilbereichen von Forschung und Entwicklung, Produktion, Marketing und Vertrieb werden immer wichtiger. Auch die Integration komplexer Systeme aus biologischen, technischen und informationstechnischen Teilsystemen wird immer bedeutsamer. Für diese komplexen Aufgaben werden die Absolventen dieses Studienganges zielorientiert ausgebildet.

Dank einem stark wachsenden Bedarf an Arbeitskräften im Life-Science-Bereich eröffnet der Studiengang seinen Absolventinnen und Absolventen hervorragende Zukunftsperspektiven. So stellen Pharma-, Chemie- und Biotechnologieunternehmen, die Lebensmittelindustrie sowie der Gesundheitssektor einen wichtigen Arbeitsmarkt für sie dar.

Der konsekutive Masterstudiengang Biotechnologie/Bioingenieurwesen wendet sich dabei primär an überdurchschnittliche Absolventinnen und Absolventen der Biotechnologie und des Bioingenieurwesens, die ihre Kompetenz in diesem zukunftsweisenden Arbeitsgebiet weiter ausbauen und vertiefen möchten.

Ziel des Masterstudiengangs ist es, den Studierenden neben vertieften Kenntnissen in zentralen Bereichen der Ingenieur- und Biowissen­schaften ein breites Spektrum an technischen Anwendungen mit hohem Praxisbezug zu vermitteln. Neben umfassendem technischem Fachwissen wird den Studierenden aber auch das methodische Rüstzeug für die Übernahme von Führungsaufgaben sowie grundlegende wissenschaftliche Arbeitsweisen für eine spätere Promotion vermittelt.

Gewährleistet wird dies durch ein ausgewogenes Angebot von Pflichtmodulen und einer breiten Auswahl an Wahlpflichtmodulen. Auch zahlreiche praktisch orientierte Anteile und die Möglichkeit einer studienbegleitenden Projektarbeit tragen dazu bei. Für die Durchführung von Studienprojekten, Masterarbeiten und ggf. eine an das Masterstudium anschließende Promotion bestehen neben vielfältigen Forschungsaktivitäten im Life-Sciences Bereich an den Hochschulen Weihenstephan-Triesdorf und München auch enge Verbindungen zu zahlreichen Industrieunternehmen sowie zu anderen Forschungseinrichtungen und Universitäten.

Fächergruppe: 
Naturwissenschaften
Gliederung: 

Der Masterstudiengang Biotechnologie/Bioingenieurwesen
ist in Form von thematisch und zeitlich abgeschlossenen Modulen
aufgebaut, die sich in vier Modulgruppen gliedern. Die Pflichtmodule müssen alle absolviert werden. Sie vermitteln erweitertes Grundlagenwissen auf dem Sektor der Biotechnologie und dem Bioingenieurwesen und bilden die gemeinsame Basis des Studiengangs. Dazu wird ein Katalog von fachspezifischen
Modulen angeboten, aus dem drei Module ausgewählt
werden müssen. Aus dem Katalog der fachübergreifenden
Module, die Querschnittskompetenzen vermitteln, muss eines
gewählt werden. Die Module aus dem Katalog der branchenspezifischen Anwendungen sind auf Techniken ausgerichtet,
die in bestimmten Branchen bevorzugt zur Anwendung kommen
und eines muss gewählt werden. Ein freies Wahlmodul
kann frei aus den Bereichen Fachspezifische bzw. Fachübergreifende
Module oder Branchenspezifische Anwendungen
gewählt werden. Das dritte Semester dient allein der Erstellung
einer Masterarbeit. (s. Fächerkatalog).

Bezeichnung des Abschlusses: 
Master of Science (M.Sc.)
Details der Zugangsvoraussetzung: 
  • Abschluss eines Bachelorstudiums im Bereich „Bioingenieurwesen“ bzw.  „Biotechnologie“ an den Hochschulen München bzw. Weihenstephan-Triesdorf oder eines vergleichbaren Studiums
  • Gesamtprüfungsnote von mindestens "gut".
  • Absolvierung eines praktischen Studiensemesters im vorangegangenen Studium oder mindestens 18-wöchige einschlägige Industriepraxis.
  • Ausländische Bewerberinnen oder Bewerber, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, müssen ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache nachweisen.

Näheres regelt die Studien- und Prüfungsordnung.

 

Die Immatrikulation erfolgt an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf.
Alle Unterlagen und weitere Informationen
finden Sie unter: www.hswt.de/info/bewerbung.html

 

Besondere Zugangsvoraussetzungen: 
keine