Masterstudiengang Verpackungstechnik (M.Eng.) dual

Dualer Studiengang
Verantwortlich: 
Prof. Dr. Dirk Burth
Art des Abschlusses: 
Master
Dauer: 
Der Studiengang wird sowohl in Vollzeit auch in Teilzeit angeboten. Vollzeit: 3 Semester Teilzeit: 6 Semester
Studienformat: 
Vollzeitstudium
Sprache: 
Deutsch
Studienangebot: 
Masterstudium, konsekutiv
Kosten: 
.
Beginn: 
Der reguläre Start des Studiums ist im Sommersemester
Allgemeine Zugangsvoraussetzungen: 
Hochschulabschluss
Studienort: 
München
ECTS-Punkte: 
90

Der Masterstudiengang „Verpackungstechnik“ richtet sich an besonders qualifizierte Absolventinnen und Absolventen der Bachelor-Verpackungsstudiengänge und aus thematisch verwandten Studienrichtungen wie Drucktechnik, Ernährungswissenschaften, Chemie.

Fächergruppe: 
Sonstiges
Inhalt: 

 

Die Masterausbildung zielt darauf ab, dass die Masterabsolventen in einem Betrieb besonders schnell Aufgaben in der Produktentwicklung und Anwendungstechnik übernehmen können und für spätere Leitungs- und Managementaufgaben vorbereitet sind .

 

Zum Erreichen dieser Qualifikationen vermittelt das Masterstudium Verpackungstechnik folgende Kenntnisse, Fähigkeiten und Kompetenzen als Lernergebnisse:

 

- Sie haben ein vertieftes Verständnis der zentralen und innovativen Technologien der Verpackungstechnik und deren wissenschaftlichen Grundlagen.

 

- Sie haben die Kompetenz zur technischen Analyse und Bewertung von Produkten, Technologien und Verfahren aus dem Bereich der Verpackung, auch unter Berücksichtigung rechtlicher und umweltrelevanter Rahmenbedingungen.

 

- Sie verfügen über die grundlegende Befähigung zu einer wissenschaftlichen Arbeitsweise, was eine Basis für eine wissenschaftliche Weiterqualifikation in einem anschließenden Promotionsverfahren darstellen kann.

 

- Sie sind geübt im analytischen, logischen Denken und haben die Fähigkeit zum Erkennen, Einordnen und Lösen von verpackungsspezifischen Aufgabenstellungen.

 

- Sie verstehen betriebswirtschaftliche Methoden wie Konsumgütermarketing, Investitionsrechenverfahren und Kostenermittlung und können diese anwenden.

 

- Sie haben die Fähigkeit, wissenschaftliche, technische und rechtliche Informationen zu recherchieren, zu strukturieren, daraus Aufgabenlösungen abzuleiten und diese zu bewerten.

 

- Sie kennen die rechtlichen und umweltrelevanten Vorgaben für den Bereich Verpackungstechnik und können diese anwenden.

 

- Sie verfügen über eine erweiterte Sozialkompetenz und können verschiedene Methoden der Personalführung, Projekt- und Arbeitsorganisation anwenden

 

- Sie verfügen über einen erweiterten englischen Fachwortschatz.

 

- Sie weisen die Fähigkeit auf, komplexe Inhalte zu erfassen und zu präsentieren.

Zielgruppe: 

Seit Jahrzehnten sind die Absolventinnen und Absolventen aus dem Bereich Verpackung begehrt und finden leicht adäquate Arbeitsplätze mit anspruchsvollen Aufgaben und guter Bezahlung.

 

Es finden sich sehr gute Berufschancen in verschiedenen Bereichen wie der

 

- Wellpappen- und Faltschachtelindustrie

 

- kunststoffverarbeitenden Industrie

 

- Verpackungsindustrie

 

- Oberflächen veredelnden Industrie

 

- Lebensmittel-, Pharma- und Kosmetikindustrie

 

- Etikettenindustrie

 

Vor allem die papierverarbeitenden Firmen sind mit ungefähr 200 Betrieben in Bayern besonders stark vertreten und ein großer Arbeitgeber. Die Unternehmen der papier- und kunststoffverarbeitenden Branche sind sehr häufig mittelständisch geprägt. Ingenieurinnen und Ingenieure in den mittelständischen Betrieben übernehmen in der Regel Führungsaufgaben in den Bereichen Produktion, Qualitätssicherung, Anwendungstechnik, Forschung und Entwicklung, Management.

Bezeichnung des Abschlusses: 
Master of Engineering (M.Eng.)
Details der Zugangsvoraussetzung: 

Siehe Homepage

Besondere Zugangsvoraussetzungen: 
keine