Nürnberger Kolloquien zur Trinkwasserversorgung

Organisation und Struktur - Quo vadis in der Wasserwirtschaft
Verantwortlich: 
Claudia Bauer
Art des Abschlusses: 
Zertifikat
Dauer: 
1 Tag
Studienformat: 
berufsbegleitendes Studium
Studienangebot: 
Akademische Weiterbildungsangebote ohne formalen Abschluss
Kosten: 
250 € / 220 € Frühbucher bis 29.06.2018
Beginn: 
18.09.2018
Allgemeine Zugangsvoraussetzungen: 
Keine Zugangsvoraussetzungen
Studienort: 
Stadthalle Fürth
Lehrkraft: 
div.
ECTS-Punkte: 
keine
Gruppengröße: 
80-100

Jährlich treffen sich seit 2015 Trinkwasserexperten des nordbayerischen Raums auf den  Nürnberger Kolloquien zur Trinkwasserversorgung. Die jährlich wechselnden Themenschwerpunkte sorgen für stets aktuelle Informationen und den Erfahrungsaustausch im Bereich der Trinkwasserversorgung.

NEU: 2018 finden erstmals die Nürnberger Kolloquien zur Kanalsanierung parallel statt. Die Teilnehmer erwartet eine gemeinsame große Hausmesse und zwei Vortragsräume zu den Themenbereichen Wasserver- und -entsorgung.

Fächergruppe: 
Ingenieurwissenschaften
Sonstiges
Gliederung: 

Inhalt: 

Programm
Moderation: ppa. Benjamin Bartsch, Prokurist - Business Development Manager, CDM Smith Consult GmbH, Nürnberg

Nachhaltige Wasserversorgung - Ist Bayern für die Zukunft gerüstet?
Dipl.-Ing. Rainer Zimmermann, Referent für Wasserversorgung, Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Von der integrierten Planung zum integrierten Betrieb - Anwendung der BIM-Methodik in der Wasserwirtschaft
Dipl.-Ing. (FH) Christian Ziemer, Head of Industry Development & Strategy Water and Waste Water, Siemens AG, Process Industries and Drives Division, Nürnberg

Praktische Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung in der Versorgungswirtschaft
Dipl.-Ing. Wolfgang Ziegler, Sicherheitsingenieur, TSM-Experte, Auditor DIN EN ISO 9001, 14001, BS 18001, DVGW Sicherheitstechnischer Dienst, Nürnberg

Digitalisierung in der Wasserwirtschaft zur Qualitätssteigerung und Erhöhung der Ressourceneffizienz
Prof. Dr.-Ing. Ronald Schmidt-Vollus, Leiter des Forschungsschwerpunkts Automatisierungstechnik am Nuremberg Campus of Technology, Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Neufassung des DVGW-Arbeitsblatt W392 - Wasserverluste in Rohrnetzen, Inspektion und Wartung von Ortsnetzen
Dipl.-Ing. Erwin Kober, Geschäftsführer, RBS wave GmbH, Stuttgart

Steigende Herausforderungen in der Trinkwasserversorgung
Franz Meißner, Leiter Abteilung Umwelt,  N-ERGIE Service GmbH, Nürnberg

Thema Förderkulisse - Was für Förderungen gibt es? Was brauchen die Gemeinden wirklich?
Fr. Dr. Juliane Thimet, Stellvertreterin des Geschäftsführenden Präsidialmitglieds, Bayerischer Gemeindetag, München

Wasserpolitisches Streitgespräch – Podiumsdiskussion
Moderation:
Dr.-Ing. Hermann Löhner, Werkleiter, Fernwasserversorgung Franken, Uffenheim
Podiumsteilnehmer :
Robert Pfann, Erster Bürgermeister, Markt Schwanstetten
Dipl.-Kfm. Univ. Hans Popp, Bürgermeister Stadt Merkendorf, Verbandsvorsitzender des ZV Reckenberg-Gruppe
Dipl.-Ing. Rainer Zimmermann, Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
Dr. Juliane Thimet, Bayerischer Gemeindetag

Zielgruppe: 

Stadtwerke, Gemeindewerke, Zweckverbände, Planer, Umweltbehörden, Wasserwirtschaftsämter, Industriebetriebe

Bezeichnung des Abschlusses: 
Teilnahmebescheinigung
Besondere Zugangsvoraussetzungen: 
keine