Aktuelle Meldungen im Überblick

Hochschule Neu-Ulm: 17. November 2017 - 08:00 Uhr bis 18. November 2017 - 20:00 Uhr

Die Verdichtung von Arbeit fordert gerade Führungs- und Nachwuchsführungskräfte enorm. Leider sind ihre Möglichkeiten begrenzt, Arbeit oder die Organisation von Arbeit an Mitarbeiter zu delegieren. Führungskräfte müssen deshalb mit Stress umgehen können und sich auf das Wesentliche beschränken. Ihre eigene Arbeitsorganisation sollte effektiv sein - und zudem permanent überprüft und verbessert werden. Das Seminar befähigt sie die Verschwendung in Ihren eigenen und fremden Arbeitsabläufen zu erkennen und zu beseitigen. Sie lernen ebenfalls Prioritäten festzulegen bzw. zu vereinbaren.

Zielgruppe:

Young Professionals, d.h. gut ausgebildete Hochschulabsolventen, die nach ihrem Studium neu im Unternehmen sind

Inhalte:

  • Ziel-Planung, -Realisation und -Kontrolle
  • Typengerechtes Zeit- und Selbstmanagement
  • Tages-, Wochen- und Monatsplanung
  • Prioritätenmanagement & Arbeitstechniken
  • Verschwendung erkennen und eliminieren
  • Arbeitsabläufe automatisieren und optimieren

Kosten:

990 Euro zzgl. MwSt. (7%)

Teilnehmerzahl:

mind. 10, max. 18

Hochschule Neu-Ulm: 27. Oktober 2017 - 08:00 Uhr

Durch die Einführung des neuen §299 a,b StGB (Bestechlichkeit und Bestechung im Gesundheitswesen) tritt eine starke Verunsicherung bei Kooperationspartnern auf. Anhand standesrechtlicher und juristischer Vorgaben, soll ein rationaler Umgang mit der Thematik initiiert werden.

Auf was kommt es in der Gestaltung von Kooperationsverträgen an und was ist die Intention des Gesetzgebers? Was sind Gos und No-Gos in der Vertragsgestaltung? Was tun mit vermeintlich "toxischen" Altverträgen? Antwort auf diese und weitere Praxisfragen werden in diesem Seminar gegeben.

Zielgruppe:

Krankenhausmanagement und Praxisinhaber

Inhalte:

Kooperation und Korruption im Gesundheitswesen

Kosten:

390 Euro zzgl. MwSt. (7%)

Teilnehmerzahl

max. 20

Hochschule Neu-Ulm: 20. Oktober 2017 - 08:00 Uhr

MVZ und größere Praxen sind komplexe mittelständische Strukturen, deren medizinische Leistungen aus verschiedenen Fachgebieten und Abrechnungssystemen stammen. Die Auswertung des Honorarbescheides ist komplex. Allerdings können daraus wertvolle Informationen für das Praxismanagement und die Strategie des Unternehmens Arztpraxis gewonnen werden. Die umfassende Leistungsanalyse ist aufwendig – aber notwendig. Das Seminar beschäftigt sich mit der Kernfrage: Wie kann ein effektives Controlling etabliert werden und wie können Kennzahlen dieses unterstützen. Gestalten Sie ab sofort Ihr Controlling.

Zielgruppe:

Ärztliche Leiter und Geschäftsführer von MVZ, Verantwortliche aus der Krankenhaus-Geschäftsführung



Wirtschaftliche Gesamtanalyse für Medizinische Versorgungszentren und Großpraxen. PraxisCheck 2.0

Kosten:

390 Euro zzgl. MwSt. (7%)

Teilnehmerzahl:

maximal 20

Hochschule Neu-Ulm: 07. Oktober 2017 - 08:00 Uhr

Sie lernen in komprimierter Form die wesentlichen Elemente kennen, wie und unter welchen Rahmenbedingungen sich Krankenhäuser heute finanzieren. Der Referent selbst ist klinisch tätiger Arzt in einem Krankenhaus der Zentralversorgung, daher stellt bei jedem Thema die direkte Praxisrelevanz und die unmittelbare Umsetzbarkeit im Vordergrund. Die vermittelten Inhalte bieten eine breite Basis, um bereits vorhandenes oder künftiges Detailwissen mit dem operativen Krankenhausbetrieb zu verknüpfen.

Zielgruppe:

(Fach-)Ärzte aller Disziplinen

  • bei Interesse an einem Wechsel in's Medizincontrollling oder Consulting
  • vor Übernahme einer Leitungsposition mit ökonomischer Verantwortung

Inhalte:

  • Relevante Erlösquellen für Krankenhäuser - Chancen, Risiken und Nebenwirkungen
  • Im Maschinenraum des stationären Vergütungssystems - Einblicke in Funktionsweise und Kalkulationssystematik von DRGs, Zusatzentgelten und NUB-Erlösen
  • Die "dritte Kraft" neben Kosten und Erlösen im Krankenhaus - Grundlagen des MDK-Managements
  • New kids on the block - Krankenhausstrukturgesetz, Investitionsbewertungsrelationen und InEK-Sachkostenkonzept

Kosten:

590 Euro zzgl. MwSt. (7%)

Teilnehmerzahl:

Min. 10, max. 25

Hochschule Neu-Ulm: 06. Oktober 2017 - 08:00 Uhr

Vorteile des methodischen Rahmenwerks Scrum gegenüber traditionellen Methoden des Projektmanagements

Traditionelle Methoden des Projektmanagements stoßen zunehmend an ihre Grenzen; Projekte laufen (zu) häufig aus dem Zeit- und Kostenplan. Die Fähigkeit, auf Veränderung reagieren zu können (veränderte Anforderungen, Rahmenbedingungen etc.), sollte nicht länger durch "Notlösungen" adressiert, sondern methodisch erfasst und berücksichtigt werden. Scrum, das offene Rahmenwerk zur Entwicklung komplexer Systeme und Produkte, stellt einen innovativen Ansatz dar, der Projektmanagement und Produktentwicklung neu denkt und definiert. Im Workshop managen Sie Projekte mit Scrum.

Zielgruppe:
Führungskräfte, Fachkräfte, Projektmanager, IT-Manager, Geschäftsführer

Inhalte:

  • Projektmanagement
  • Agile Methoden vs. "Traditionelle" Methoden
  • Scrum im Überblick
  • Einführung in Scrum

Kosten:
590 Euro zzgl. MwSt. (7%)

Teilnehmerzahl:
mind. 10, max. 20

Hochschule Neu-Ulm: 29. September 2017 - 08:00 Uhr bis 30. September 2017 - 20:00 Uhr

Die Gefahren vernetzter Wertschöpfung erkennen und beherrschen lernen

Die Digitalisierung der Wirtschaft stellt Unternehmen vor neue ungeahnte Herausforderungen. Ohne ein entsprechendes Risikomanagement können durch die zunehmende Vernetzung unternehmensübergreifender Prozesse Risiken schnell zu kleinen Problemen werden oder sogar in einem großen Desaster enden. Ein systematischer Ansatz im risikomanagement wird daher gerade auch für mittelständische Unternehmen unabdingbar. Doch Risikomanagement ist kein Zauberwerk, sondern die Kombination von einer erlernbaren Methodik mit gesundem Menschenverstand. Die Anwendung dieser Methode auf praktische Fälle erlernen Sie in diesem zweitätigen Seminar und zwar in mittelstandsadäquater, d.h. praxisgerechter Form.

Unser Seminar vermittelt Ihnen das Know-how, mit einer geeigneten Systematik für Ihr Unternehmen schrittweise ein unternehmensspezifisches Risikomanagement aufzubauen.

Zielgruppe:

Führungskräfte Einkauf, Produktion, Logistik, Vertrieb und Controller

Inhalte:

1. Seminartag: Methodik und Prozesse

  • Risikomanagement als Prozess (Identifikation, Bewertung, Berichterstattung, Maßnahmenprüfung, -umsetzung, Controlling, Lernprozesse)
  • Einführung in die Risikoformen und -klassen
  • Praktische Übungen an Hand von Fallbeispielen

2. Seminartag: Der Aufbau des Risikomanagements im Unternehmen

  • Einführungsprozess, Regelung der Zuständigkeiten und Abläufe unterschiedlicher Organisationsformen
  • Zusammenhang Risikomanagement, ISO 9001, Compliance
  • Fallbeispiele zu Methodik und Transfer
  • Einbringen von Risikofragen zum Unternehmen
  • Gruppendiskussion mit Workshop-Charakter

Kosten:

1.250 Euro zzgl. MwSt. (7%)

Teilnehmerzahl:

mind. 10, max. 20

Hochschule Neu-Ulm: 28. September 2017 - 08:00 Uhr bis 29. September 2017 - 20:00 Uhr

Mit Data Mining und Predictive Analytics mehr Wissen über Kunden generieren

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter/-innen aus den Bereichen Marketing, CRM oder verwandten Disziplinen, die die Möglichkeiten von Data Mining und Predictive Analytics erkennen möchten. Vielfältige innovative Möglichkeiten der Analyse, Verdichtung und Vorhersage von Kundenverhalten werden möglich. Sie erlauben eine 360 Grad Sicht auf Kunden und generieren Wissen über Kunden, indem Zusammenhänge in großen und unübersichtlichen Datenmengen offengelegt werden.

Das Interesse für Datenanalysen und statistische Methoden wird vorausgesetzt.

Zielgruppe:

Geschäftsführer, Mitarbeiter Vertrieb/Marketing

Inhalte:

  • Warenkorbanalyse
  • Customer Segmentation
  • Customer Lifetime Value
  • Product Propensity
  • Churn Prevention

Kosten:

1.250 Euro zzgl. MwSt. (7%)

Teilnehmerzahl:

mind. 8, max. 15

Hochschule Neu-Ulm: 26. Juli 2017 - 08:00 Uhr bis 27. Juli 2017 - 20:00 Uhr

Führen bedeutet, mit Menschen in unterschiedlichen Kontexten zu kommunizieren und dabei die eigenen Ziele nicht aus den Augen zu verlieren. Daher ist es für Führungskräfte wichtig, in unterschiedliche Gesprächssituationen adäquat agieren und tragfähige Vereinbarungen verhandeln zu können. Sie müssen sich an unterschiedliche Gesprächspartner anpassen können und flexibel auf Gesprächsverlaufe reagieren können.

Unser Seminar vermittelt Ihnen die Grundregeln zwischenmenschlicher Kommunikation zu verstehen, schwierige Gesprächssituationen und Verhandlungssituationen gezielt vorzubereiten und durchführen können sowie unterschiedliche Kommunikationstechniken und -werkzeuge gezielt und wirksam einsetzen zu können.

Zielgruppe:

Young Professionals, d.h. gut ausgebildete Hochschulabsolventen, die nach ihrem Studium neu im Unternehmen sind

Inhalte:

  • Kommunikationsmodelle und -ebenen
  • Gesprächsarten und Gesprächsstrukturierung
  • Kommunikationstypen und Umgang mit unterschiedlichen Kommunikationsstilen
  • Techniken und Werkzeuge der Kommunikation
  • Analyse und Vorbereitung von Verhandlungsgesprächen
  • Schließen von Vereinbarungen

Kosten:

990 Euro zzgl. MwSt. (7%)

Teilnehmerzahl:

mind. 10, max. 18

Hochschule Aschaffenburg, Geb. 24/106: 23. Juli 2017 - 16:30 Uhr

Wer seine Kenntnisse im Bereich Elektrotechnik ausbauen oder auf den neuesten Stand bringen möchte, kann sich via Fernstudium neben dem Beruf weiterqualifizieren. Wie dies funktioniert, erfahren alle Interessenten am Freitag, den 23. Juni 2017 an der Hochschule Aschaffenburg. Hier findet eine ausführliche Imformationsveranstaltung  zum Fernstudium Master of Science Elektrotechnik statt. Prof. Dr. Ing. Konrad Doll stellt den Studiengang vor und beantwortet anschließend alle individuellen Fragen. Alle Interessierten sind um 16:30 Uhr an der Hochschule Aschaffenburg, Würzburger Straße 45, Gebäude 24, Raum 106 in 63743 Aschaffenburg herzlich willkommen. Um eine Anmeldung wird gebeten: telefonisch unter (06021) 4206-612 oder per Mail an susanne.hobelsberger@noSpamh-ab.de.

 

Hochschule Neu-Ulm, 89231 Neu-Ulm: 20. Juli 2017 - 18:00 Uhr

Die nächste Infoveranstaltung zum berufsbegleitenden MBA-Studiengang "Betriebswirtschaft für Ingenieure und andere nicht-wirtschaftliche Berufe" findet am

Donnerstag, 20. Juli 2017
um 18.00 Uhr im Seminarraum ZWEI, 5-S
an der Hochschule Neu-Ulm statt.

Alle Interessenten sind herzlich Willkommen!