Produktion und Logistik

Art des Abschlusses: 
Zertifikat
Dauer: 
01.10.2020 - 14.02.2021
Studienformat: 
berufsbegleitendes Studium
Sprache: 
Deutsch
Studienangebot: 
Akademische Weiterbildungsangebote ohne formalen Abschluss
Kosten: 
660,00 €
Allgemeine Zugangsvoraussetzungen: 
Keine Zugangsvoraussetzungen
Studienort: 
OTH Amberg-Weiden, Standort Weiden
Lehrkraft: 
Prof. Dr. Bianca Gänßbauer und Prof. Dr. Thomas Liebetruth
Akkreditierung: 
ja
ECTS-Punkte: 
5
Gruppengröße: 
10 - 20

Lernziele

Die Teilnehmer sollen die Bedeutung der Logistik sowie der Produktion für ein Unternehmen umfassend kennenlernen und befähigt werden, in konkreten betrieblichen Situationen die Material-, Güter- und Informationsströme effizient zu gestalten und zu steuern.

Im Einzelnen haben die Teilnehmer nach Abschluss des Moduls auf Basis wissenschaftlicher Methoden die folgenden Lernziele erreicht:

Fachkompetenz
Die Teilnehmer kennen die Bedeutung der Logistik für das Unternehmen. Sie sind befähigt, in konkreten betrieblichen Situationen die Material-, Güter- und Informationsströme effizient zu gestalten und zu steuern. Daneben sind die Teilnehmer mit den Gestaltungsprinzipien der Intralogistik vertraut. Dabei spielt die Planung von verschwendungsarmen Materialströmen und in diesem Zusammenhang die Layout-Planung eine besondere Rolle. Außerdem kennen die Teilnehmer verschiedende Geschäftsmodelle und Geschäftsfelder der Distributionslogistik sowie besondere Anforderungen an das Management. Sie sind in der Lage, in der konkreten Situation (bestimmte Produkte, bestimmte Kundenanforderungen) ein geeignetes Geschäftsmodell zu wählen und dieses auch zu implementieren.

Sozialkompetenz
Die Teilnehmer sind in der Lage, zielorientiert im Team zu arbeiten (Teamfähigkeit) und die erarbeiteten Ergebnisse sach- und zielgerecht vorzutragen (Präsentationskompetenz). Sie können ihren Standpunkt fachlich verteidigen (Argumentationskompetenz).

Methodenkompetenz
Die Teilnehmer können logistische und produktionswirtschaftliche Systeme gezielt erfassen, auf Schwachstellen analysieren und vor dem Hintergrund des aktuellen Standes der Wissenschaft diese optimieren bzw. neu gestalten. Besondere Bedeutung hat hierbei die Vermeidung von Verschwendung durch Medienbrüche aller Art in der Material- und Informationsflussgestaltung. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Anwendung von Analyse- und Gestaltungstools wie der Nutzwertanalyse oder Linearer Optimierung.

Fächergruppe: 
Wirtschaftswissenschaften
Inhalt: 

 

Teil 1  Logistik

Beschaffungslogistik

  • Einführung in die Beschaffungslogistik
    • Begriff
    • Aufgaben und Ziele
  • Wichtige Instrumente
    • ABC-Analyse
    • XYZ-Analyse
  • Ermittlung des Materialbedarfs
    • Materialbedarfsarten
    • Verfahren der Materialbedarfsermittlung
  • Materialbestandsplanung
    • Bestandsarten
    • Lagerhaltungsstrategien
  • Materialbeschaffungsplanung
    • Sourcing Strategien
    • Beschaffungsprinzipien (Einzelbeschaffung, Vorratsbeschaffung und produktionssynchrone Beschaffung)

 

Distributionslogistik

  • Strategische Aufgabenstellungen
    • Gestaltung von Distributionsnetzen
    • Outsourcing-Aspekte
  • Taktische Aufgabenstellungen
    • Servicegradermittlung
    • Sicherheitsbestandsermittlung bei gegebenen Servicegraden
  • Operative Aufgaben
    • Lagerhaltung
    • Kommissionierung und Verpackung
    • Transport- und Tourenplanung
    • Auftragsabwicklung

 

 

Teil 2 - Produktion

Einführung Produktionswirtschaft

  • Begriff
  • Aufgaben und Ziele

 

Innovation und Produktentstehung

  • Prozessuale Grundlagen
    • Innovationszyklus
    • Produktentstehungsprozess
  • Unterstützende Instrumente
    • Wertanalyse
    • Standardisierung

 

Produktionsplanung und Steuerung

  • Grundlagen Produktionsplanung
  • Ablaufarten
    • Werkstattfertigung
    • Fließfertigung
    • Fertigungssegmentierung/Gruppenfertigung
  • Ausgewählte Verfahren Produktionsplanung und -Steuerung
    • Produktionsprogrammplanung
    • Konfiguration Fließproduktion

 

Qualitätsmanagement in der Produktion

  • Grundlagen Qualitätsmanagement
    • Begriff, Historie
    • Qualitätsmanagementsysteme
    • Qualitätsmanagementnormen
  • Ausgewählte Instrumente
    • Statistische Qualitätskontrolle mit Kontrollkarten
    • Qualitätssicherung mit dem House of Quality/Quality Function Deployment

 

Rationalisierung der Produktion

  • Grundlagen Lean Management
    • Begriff
    • Historie, Ansätze
  • Verschwendung
    • Verschwendungsarten
    • Instrumente zur Vermeidung von Verschwendung
    • Wertstromanalyse 

 

Literatur

  • Blohm, Hans; Beer, Thomas; Seidenberg, Ulrich; Silber, Herwig: Produktionswirtschaft, 4. Auflage,nwb Verlag, Herne, 2008
  • Kluck, D.: Materialwirtschaft und Logistik, Schäffer-Poeschel-Verlag, Stuttgart, 2002
  • Sunil Chopra: Designing the distribution network in a supply chain, S. 123-140, 2003, Transport ResearchPart E
  • Wannenwetsch: Integrierte Materialwirtschaft und Logistik, Springer Verlag, 2006
  • Schulte, Christoph, Logistik, 3. Auflage, Verlag Franz Vahlen, München, 2006
  • Voigt, Kai-Ingo: Industrielles Management, Springer-Verlag, Berlin 2008

 

Zu erbringende Leistungen: 
Sonstige
Besondere Zugangsvoraussetzungen: 
keine