Unternehmensethik und Diversity Management

Erlenen von grundlegenden Begrifflichkeiten und Theorien; sowie die Entwicklung der Fähigkeiten, sich den beiden Themenfeldern in einem fachlichen Diskurs praxisorientiert anzunähern.
Verantwortlich: 
Professor Dr. Ralf Krämer
Art des Abschlusses: 
Zertifikat
Dauer: 
15.03.2018 - 31.07.2018
Studienformat: 
berufsbegleitendes Studium
Sprache: 
deutsch
Studienangebot: 
Akademische Weiterbildungsangebote ohne formalen Abschluss
Kosten: 
660,- €uro
Allgemeine Zugangsvoraussetzungen: 
Keine Zugangsvoraussetzungen
Studienort: 
OTH Amberg-Weiden, Standort Weiden, Hetzenrichter Weg 15, 92637 Weiden
Lehrkraft: 
Herr Dr. Stefan Klar
ECTS-Punkte: 
5

Lerninhalte:

Knotenpunkt dieser Veranstaltung ist der gesellschaftliche Wandel, der Veränderung in nahezu allen Lebensbereichen mit sich bringt. Das betrifft freilich auch die Ökonomie. Mit der "Unternehmensethik" und dem "Diversity Management" sollen zwei junge Wissenschaftsdisziplinen vorgestellt werden, die den speziell ökonomischen Herausforderungen dieses Wandels mit dem Ziel eines nachhaltigen Wirtschaftens entgegen treten.

Unternehmensethik: In Anknüpfung an traditionelle Theorien und historische Entwicklungen entfaltet sich eine spannende Diskussion zwischen wirtschaftlicher Rationalität und moralischem Selbstverständnis im Kontext der Arbeit. Während auf der einen Seite wirtschaftliche Prinzipien oftmals den Menschen  - beispielsweise als Konsumenten oder Produzenten - auf kalkulierbaren Wert reduzieren, stehen auf der anderen Seite Forderungen nach mehr Gerechtigkeit oder mehr Menschlichkeit im Arbeitsleben. Wie Unternehmen diesen "Spagat" meistern können, soll anhand eines systematischen Überblicks über die zentralen Forschungspositionen, die inhaltlichen Problematiken und konkrete Lösungsansätze erläutert werden. Dazu sollen aber nicht nur Auszüge einschlägiger Primär- und Sekundärtexte behandelt, sondern zudem aktuelle Fälle und Fragen praxis- und projektorientiert diskutiert werden.

Diversity Management: Der Begriff "Diversity" steht für Verschiedenartigkeit und Heterogenität und hat auf Grundlage einer zunehmend diversen Gesellschaft Einzug in die Ökonomie, genauer gesagt in das Personalmanagement gehalten. Wir erleben eine Arbeitswelt, die immer mehr von den Unterschiedlichkeiten der Personen - hinsichtlich Alter, Behinderung, Ethnizität, Gender, Religion und sexueller Orientierung - geprägt ist. Hierbei stellt sich die Grundfrage, wie ein Unternehmen nicht nur mit dieser Diversität umgehen lernt, sondern zugleich diese auch ökonomisch nutzen kann. Nach einer begrifflichen Einführung und eines Problemaufrisses sollen Entwicklungen und Ziele des Diversity Managements vermittelt und Möglichkeiten praktischer Umsetzung anhand von Beispielen veranschaulicht werden.

Fächergruppe: 
Wirtschaftswissenschaften
Zu erbringende Leistungen: 
keine
Besondere Zugangsvoraussetzungen: 
keine