Zertifikatslehrgang Einkaufscontrolling

Verantwortlich: 
Bettina Schöpf
Art des Abschlusses: 
Zertifikat
Dauer: 
3-4 Monate bzw. 5 Wochenenden (Freitag und Samstag)
Studienformat: 
berufsbegleitendes Studium
Sprache: 
Deutsch
Studienangebot: 
Modulstudium
Kosten: 
3.450 €
Beginn: 
Jährlich im März
Allgemeine Zugangsvoraussetzungen: 
Hochschulzugangsberechtigung
Berufspraxis
Lehrkraft: 
Prof. Dr. Ralf Bogdanski
ECTS-Punkte: 
20
Gruppengröße: 
Max. 25

„You can’t manage what you don’t measure“

Mit einem wirkungsvollen Controlling wird die Einkaufsleistung messbar und somit steuerbar. Kennzahlen werden entwickelt, Kostenhebel identifiziert und nutzbar und der Einkaufserfolg durch Strategien und abgeleitete Maßnahmen nachhaltig gesteigert.
Die hierfür notwendigen Kompetenzen werden in diesem Lehrgang entwickelt. Der Lehrgang bietet eine systematische Weiterbildung für Praktiker zu Philosophie, Methoden und Instrumenten des Einkaufscontrollings sowie ein starker Bezug zu Fragen der Implementierung in der Unternehmenspraxis.

Fächergruppe: 
Wirtschaftswissenschaften
Sonstiges
Gliederung: 

5 Module

 

Inhalt: 

Modul 1: Grundlagen des Einkaufscontrollings und der Einkaufsstrategie (2 Tage)

  • Überblick über den Aufbau des Lehrgangs
  • Philosophie und Selbstverständnis des Einkaufscontrollings 
  • Verhältnis zwischen Controlling und Einkaufscontrolling 
  • Prozesse, Organisation und Rollen im Einkaufscontrolling 
  •  Einkaufsstrategie darin
     - Beschaffungsmarktstrategien
     - Einkaufsportfolio
  • Balanced Scorecard als Instrument des strategischen Einkaufscontrollings

 

Modul 2: Einkaufserfolgsmessung (2 Tage)

  • Ziele im Einkauf
  • Methoden der Einkaufserfolgsmessung 
  • Führen mit Kennzahlen im Einkauf (Methodik und Top-Kennzahlen) 
  • Benchmarking 
  • Erfolgsorientierte Bezahlung im Einkauf

 

Modul 3: Einkaufsplanung (2 Tage)

  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen der Planung im Unternehmen
  • Methoden und Vorgehen zur Einkaufsplanung 
  • Abweichungsanalysen 
  • Reporting 
  • Vorgehensweise zur Auswahl und Bewertung eines Einkaufsinformationssystems

 

Modul 4: Spend- und Potentialanalyse (2 Tage)

  • Total Cost-Analysen
  • Kennzahlensteckbrief 
  • Analyse der Beschaffungsprozesse und -strukturen 
  • Lieferantensteuerung 
  • Spannungsfeld indirekter Materialien und Leistungen 
  •  Maverick Buying

 

Modul 5: Implementierung eines Einkaufscontrollings und Fallstudie (2 Tage)

  • Voraussetzungen einer professionellen Berichterstattung 
  • Anforderungskatalog an ein fortschrittliches Einkaufscontrollingsystem 
  • Qualifikationsprofil eines erfolgreichen Einkaufscontrollers 
  • Fallstudie: Entwicklung eines Einkaufscontrollingsystems für ausgewählte Firmensituationen

 

Prüfung (120 Minuten)

Zielgruppe: 
  • Führungskräfte, die künftig Verantwortung im Einkauf übernehmen sollen
  • Fachkräfte im Einkauf, die für das Einkaufscontrolling zuständig sind bzw. die Zuständigkeit anstreben
  • Controller mit (zukünftiger) Zuständigkeit für Einkaufscontrolling
  • Strategische Einkäufer bzw. Potentialträger, die systematisch in der Steuerung des Einkaufs qualifiziert werden sollen.
Bezeichnung des Abschlusses: 
Einkaufscontroller/in der Technischen Hochschule Nürnberg
Zu erbringende Leistungen: 
keine
Details der Zugangsvoraussetzung: 
  • Hochschulstudium und mindestens 1 Jahr einschlägige Berufserfahrung oder
  • Mindestens 2 Jahre einschlägige qualifizierte Berufserfahrung oder
  • Potenzialträger, die vom eigenen Unternehmen empfohlen werden
Zusätzliche Abschlussvoraussetzung : 

Zu erbringende Leistungen: 10 ECTS

Besondere Zugangsvoraussetzungen: 
keine