Zertifikatslehrgang Logistik & Supply Chain Management

Verantwortlich: 
Bettina Schöpf
Art des Abschlusses: 
Zertifikat
Dauer: 
9 Monate bzw. 12 Wochenenden (Freitag und Samstag)
Studienformat: 
berufsbegleitendes Studium
Sprache: 
Deutsch
Studienangebot: 
Modulstudium
Kosten: 
6.900 €
Beginn: 
Je im März und Oktober
Allgemeine Zugangsvoraussetzungen: 
Hochschulzugangsberechtigung
Hochschulabschluss
Berufspraxis
Lehrkraft: 
Prof. Dr. Ralf Bogdanski
ECTS-Punkte: 
20
Gruppengröße: 
Max. 25

Diese Weiterbildung richtet sich explizit an Logistiker, Qualitätsmanager und andere Fachkräfte der Supply Chain in Managementpositionen, die ihrer Karriere berufsbegleitend den entscheidenden Kick geben wollen. Die Hochschule Hof bietet allen Fach- und Führungskräften an, ihre Kompetenzen in diesem wichtigen Bereich auszubauen.

Zielsetzung dieser Weiterbildung ist es, umfassendes, fundiertes und umsetzungsnahes Wissen sowie Fähigkeiten zur erfolgreichen Gestaltung und Steuerung von Logistikprozessen in der Supply Chain zu vermitteln.
Die ganzheitliche Optimierung und Steuerung der Supply Chain führt in vielen Branchen zu den entscheidenden Wettbewerbsvorteilen. Damit kommt der Logistik eine Schlüsselqualifikation für die Generierung und Sicherung des zukünftigen Unternehmenserfolges zu.
Dem entsprechend werden „neue“ hochqualifizierte Mitarbeiter im Einkauf, SCM sowie in der Logistik benötigt.

Fächergruppe: 
Wirtschaftswissenschaften
Sonstiges
Gliederung: 

12 Lehrgangseinheiten

Inhalt: 

1. Strategien der Logistik

  • Strategieverständnis in der Logistik
  • Wettbewerbsfaktoren im Logistikmanagement
  • Logistik und das Order-to-Payment-S
  • Optimierungsansätze und Gestaltungselemente des Logistikmanagement

 

2. Optimierung von logistischen Prozessen

  • Technische und organisatorische Optimierungsansätze für die Logistik
  • Neue Technologien in der Logistik

 

3. Informationstechnik in der Logistik

  • Unterstützungsmöglichkeiten der Logistik durch IT-Applikationen
  • Logistik und ERP-Software
  • Logistik-Modul in SAP

 

4. Transportstrategien

  • Transportnetzwerke (externe und interne)
  • Verkehrswirtschaft der Spedition
  • Stückgut- und Vollladungsverkehre

 

5. Umschlags- und Kommissionierstrategien

  • Kommissionierungsprinzipien und -strategien
  • Umschlagsprinzipien und -strategien
  • Auftragsabwicklungsstrategien

 

6. Lager- und Bestandsstrategien

  • Lagerorganisation und Optimierung der Prozesse im Lager
  • Management von Lagerkonzepten
  • Lagerkennzahlen
  • Materialgruppenanalysen und Bestandsstrategien
  • Vendor Managed Inventory (VMI) und
  • Collaborative Managed Inventory (CM)

 

7. Planung und Modellierung von Logistikprozessen

  • Referenzmodelle im Supply Chain Management (SCOR-Modell)
  • Anwendung des SCOR-Modells
  • Business Reengineering Konzepte bei Planung von Logistikprozessen
  • Anwendung der ARIS-Software zur Unterstützung der Planung von Logistikprozessen

 

8. Wertschöpfungsmanagement

  • Vertiefung des Verständnis Supply Chain Management
  • Grundsätze des Supply Chain Management
  • Collaboration Strategien in Industrie und Handel

 

9. Logistik-Controlling

  • Logistik-Controlling für die TUL-Aktivitäten
  • Logistik-Controlling für das Supply Chain Management
  • Kennzahlensysteme in der Logistik und Supply Chain Management
  • Steuerung von logistischen Dienstleistern mit Key Performance Indicators (KPI)

 

10. Outsourcing und Dienstleistermanagement

  • Outsourcing von logistischen Dienstleistungen
  • Kontraktlogistik
  • Bearbeitung von Ausschreibungen
  • Vertragsgestaltung bei Outsourcing von logistischen Leistungen

 

11. Ersatzteillogistik

  • Management von Ersatzteilen
  • Auslieferungsstrategien bei Ersatzteilen

 

12. Logistikrecht

  • Grundlagen Vertragsrecht
  • Speditions- und Frachtrecht sowie Güterverkehrsrecht
  • Europäisches Verkehrs- und Infrastrukturrecht
  • Vorgaben des deutschen und europäischen Außenwirtschaftsrecht
  • Logistik und der zugelassene Wirtschaftsbeteiligte
  • Grundlagen des deutschen und europäischen Zollrechts

 

(Änderungen in den Kursinhalten vorbehalten)

Abschlussklausur:

Die erlernten Vorlesungsinhalte werden am Ende jedes Semester anhand einer schriftlichen Klausur abgefragt. Darüber hinaus ist auf Basis eines Praxisfalls eine schriftliche Ausarbeitung in Form einer Seminararbeit zu erstellen.

Zielgruppe: 

Das Weiterbildungsprogramm richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die im Rahmen Ihres Verantwortungsbereiches (Aufgabenfeld der Supply Chain) bereits betriebswirtschaftliche Aufgaben wahrnehmen oder diese in naher Zukunft übernehmen sollen:

  • Erfahrene Logistiker und erfahrene Einkäufer, die sich neuen Rollenanforderungen und Aufgabengebieten gegenüber sehen
  • Mitarbeiter aus einzelnen Funktionalbereichen im Supply Chain Management, z.B.: Auftragsabwicklung, Engineering, Arbeitsvorbereitung, Fertigungsplanung, Disposition, Produktionssteuerung, Distribution, Versand
  • Mitarbeiter im Qualitätsmanagement
  • Führungsnachwuchskräfte im Bereich Logistik und Supply Chain
  • Potenzialträger: Hochschulabgänger mit Berufserfahrung, die vom Unternehmen benannt sind

 

Der Weiterbildungslehrgang „Logistik und Supply Chain Management" ist branchenübergreifend angelegt. Der Wissenstransfer über Branchengrenzen hinweg hilft, neue Perspektiven zu eröffnen.

 

Bezeichnung des Abschlusses: 
"Logistik Manager/in" der Hochschule Hof
Details der Zugangsvoraussetzung: 
  • Hochschulstudium und möglichst mind. 2 Jahre Berufserfahrung oder
  • Mehrjährige Berufserfahrung in einem Bereich der Supply Chain oder
  • Potenzialträger, die vom eigenen Unternehmen empfohlen werden
Zusätzliche Abschlussvoraussetzung : 

Zu erbringende Leistungen: 30 ECTS

Besondere Zugangsvoraussetzungen: 
keine